Allgemein
Kommentare 4

Heute frisch aus dem Ofen: Gefüllte Pide [Culinarium]

[singlepic=1331,400,,,center]

 

Puh… ich weiß schon, lange nichts mehr gehört.

Ich kann euch sagen, es ist ganz schön stressig im Weihnachtsgeschäft (und dabei habe ich mir doch geschworen, keine Weihnachtsgeschäft mehr im Buchhandel zu arbeiten…).

Noch dazu fallen mir die ganze Zeit tolle Dinge zum Bloggen oder Videodrehen ein, aber ich habe einfach keine Zeit  :(

(dafür aber schon ein richtig großes schlechtes Gewissen, weil ich den Blog so vernachlässigen muss…)

 

Im Moment arbeite ich also doch (wieder) für Dezember in einer Buchhandlung in Berlin. Abends komme ich dann nachhause und bin ziemlich erledigt. Viel Zeit und Lust zum Kochen habe ich da nicht, also wollte ich euch heute das Rezept für türkische Pide vorstellen, die sind einfach, günstig und lecker noch dazu.

Was übrig ist, kann man spitzenmäßig einfrieren und kann sie sich dann ganz einfach beiHunger in den Ofen schieben und voilá:

Es ist angerichtet!

 

[singlepic=1330,700,,,center]

[singlepic=1332,600,,,center]

* Für den Teig löst ihr zuerst Zucker und Hefe in der handwarmen Milch auf und lasst dies 5-10 Minuten stehen.

* Inzwischen könnt ihr das Mehl und das Salz in einer großen Schüssel vermischen und die beiden Eier trennen (Achtung: Eiweiß wird für den Teig benötigt, das Eigelb später zum Einstreichen der Pide vor dem Backen, also nicht wegwerfen!) und das Eiweiß auffangen!

*Jetzt das Hefegemisch, die beiden Eiweiß und das Wasser zum Mehl geben und zu einem schönen elastischen Teig verkneten. Falls der Teig nach einigen Minuten kneten noch an den Händen klebt, etwas Mehl dazugeben, falls der Teig bröselt und sich nicht gut verkneten lässt, etwas Wasser dazugeben!

* Gut verkneten, so 5 Minuten lange. Dann das Öl über die Teigkugel geben, den Teig damit kurz einreiben (dass von allen Seiten Öl an den Teig kommt), mit einem Tuch abdecken und für ca. 1 Stunde (oder auch 2) an einem warmen Ort gehen lassen (z.B. in der Nähe der Heizung, oder den Backofen für 1 Minute auf 50°C stellen, ausschalten und den Teig dort abgedeckt reinstellen).

 

[singlepic=1333,600,,,center]

* Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie hacken, Tomate in kleine Würfel schneiden

* Kleingeschnittenes mit dem Hackfleisch, Tomatenmark, Paprikapulver und evtl trockenen Kräutern (z.B. 1 EL  Pizzagewürz oder ital. Kräuter oder Oregano.. etc) gut vermischen

 

[singlepic=1334,600,,,center]

* Den Teig nach dem gehen in 10-12 gleich große Teile/Kugeln teilen

* mit der Hand kurz auf eine bemehlte Arbeitsfläche platt drücken, mit etwas mehr Mehl bestreuen (nur damit der Teig nicht an der Arbeitsfläche klebt) und mit einem Nudelholz (alternativ dazu kann man eine Flasche nehmen) zu einem Oval ausrollen

* auf das Oval ca. 1-2 El der Hackfleischfüllung verteilen

* Ränder nach innen falten, an den Enden entwedern umschlagen, verdrehen oder einfach aneinenader festdrücken, dass kleine Schiffchen entstehen

* Pide auf ein Backblech mit Backpapier befördern (bei mir passen ca. 3 Stück drauf)

 

[singlepic=1327,600,,,center]

* Ofen auf 180°C Vorheizen (ich habe nur Ober-Unterhitze/ Umluft geht natürlich auch)

* Pide mit Eigelb bestreichen und evtl Sesam darüberstreuen

 

[singlepic=1328,600,,,center]

* für ca. 20-25 Minuten im Ofen backen

 

[singlepic=1329,750,,,center]

 

 

Bei mir sind immer Pide übrig, die ich dann portionsweise (immer 1 in einem Gefrierbeutel) einfriere, für wenns mal schnell gehen muss:

dafür backe ich die Pide 5-8 Minuten im Ofen, nehme sie heraus und lasse sie gut auskühlen, bevor ich sie dann in das Gefrierfach packe!

Zum aufbacken dann einfach wie auch bei den frischen Pide 20-25 Minuten bei 180°C aufbacken!

 

 

Vielleicht habt ihr jetzt auch Hunger bekommen und möchtet die leckeren Pide auch mal testen!

Ich wünsch euch schon mal viel Spaß beim Ausprobieren und Nachbacken und würde mich freuen, wenn ihr mir berichtet wie sie  euch gelungen sind ♥

Ich hoffe auch, es geht euch allen gut und ihr kommt möglichst stressfrei durch die Vorweihnachtszeit…

PS. am Freitag habe ich eine kleine Überraschung für euch!! (*hustgewinnspielhust*)

[singlepic=604,400,,,center]

 

4 Kommentare

  1. Das sieht aber lecker aus! Ich esse ja kein Fleisch, aber ich glaub, mein Freund darf sich bald mal darüber freuen. Und ich mach mir einfach ne vegetarische Füllung. ;-)

    • Katharina sagt

      ;) das ist aber lieb von Dir! Vegetarische Füllungen kann ich mir aber auch gut vorstellen :) Spinat, feta, .. Oder was tonartiges! Probier ich auch mal bei Gelegenheit!

  2. Janna sagt

    Wie schade! Ich wollte mal dein Pide Rezpt ausprobieren, aber leider werden die Bilder im Post – zumindest bei mir – nicht geladen. Auch die Zutatenlist ist wohl im Bildformat, da sie auch fehlt. Meinst du, du könntest das reparieren? Wäre super lieb von dir.

    Finde deinen Blog super, vor allem weil du so viel Liebe und Arbeit ins Detail steckst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>