Dies & Das, DIY, Little Presents
Kommentare 2

Osterkarten waren gestern … [DIY]

osterei5

 

Eigentlich bastle ich für alle Anlässe rund ums Jahr sehr gerne Karten selbst, aber dieses Osterfest gibt es bei mir mal was Anderes.

Vor einer Woche bin ich auf Pinterest über eine süße Idee für kleine Oster-Grüße gestolpert und  wollte euch heute noch rechtzeitig vor Ostern zeigen, wie man mit etwas Fingerspitzengefühl mal das etwas andere kleine Geschenk  basteln kann.

osterei2-du-brauchst

 

  • pro Ostergruß 1 Ei (und eventuell ein Ersatz-Ei, falls mal was schief gehen sollte)
  • eine Nadel oder Eieranstecher vom Eierkocher
  • viel Puste
  • ein Blatt Papier
  • Farbe, Washi Tape oder wasserfester Stift zum Verzieren

 

 

* Ihr erinnert euch bestimmt noch alle daran, wie ihr als Kinder ausgeblasene Eier gemacht habt? Nein – dann also einfach mit der Nadel/Eieranstecher auf der unteren Seite des Eis vorsichtig ein Loch stechen. Durch das kleine Loch kann man aber noch kein Ei auspusten, deshalb mehrere kleine Löcher nahe beieinander Stechen und mit etwas Friemelei ein etwas größeres Loch daraus machen. Das selbe auch an der Oberseite der Eier.

osterei8 osterei3

* Dann gut Luft holen, eine Schale bereit stellen und puuuuuuuusten!

 

* Wenn ihr fertig mit Auspusten seid, müssen die ausgepusteten Eier innen noch etwas trockener werden.

Entweder versuchen, sie „aufrecht“ auf einen Teller zu stellen und etwas trocknen lassen oder bei 100°C für 20 Minuten in den Ofen legen

* In der Zwischenzeit könnt ihr Spiegelei oder Rührei essen, vielleicht auch ein Rezept für einen Kuchen aussuchen, den ihr später mit den Eiern backt  oder die Eiermasse einfach für später in den Kühlschrank stellen

 

osterei6

 

* Jetzt auf ein Blatt Papier einen Ostergruß schreiben oder drucken. Ausschneiden und dann möglichst schön eng zusammenrollen (es geht einfacher wenn man den Anfang um die Nadel rollt).

 

osterei4

 

* Das fest gerollte Papier jetzt durch eines der Löcher im Ei  ins Innere  schieben (wenn das Loch nicht groß genug ist entweder vorsichtig mit der Nadel etwas vergrößern oder die Botschaft kleiner schreiben!)

 

osterei1

 

* Das Ei könnt ihr jetzt verzieren wie ihr möchtet –  mit Washi Tape, mit Wasserfarbe anmalen oder einfach mit einem Edding ein Muster auf die Schale zeichnen.

 

* Jetzt noch in ein Osternest oder in eine kleine Schachtel (schön sind auch einfach leere Eierschachteln) gepackt und schon ist das etwas anderer Osterei fertig!

 

osterei7 osterei9

Viel Spaß beim Auspobieren, Auspusten und Verschenken!

An dieser Stelle wünsche ich euch und all euren Lieben schon mal ein wunderschöne Osterfest und erholsame Feiertage!

 

Filler lila

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>