Dies & Das, Rewind: Instaweek
Kommentare 2

Rewind {week 12}

r_12_header

Wochenrückblicke am Montag zu veröffentlichen soll wirklich nicht zur Gewohnheit werden, aber nachdem ich gestern fast den ganzen Tag in der Küche verbracht habe, um mich um das Projekt “Pulled Pork” zu kümmern, war ich einfach nur total müde.

Es ist auch nur noch eine Woche bis zur Abgabe meiner nächsten Seminararbeit, danach kann ich endlich wieder mehr bloggen! Ich freu mich schon drauf und hab eine reisen Liste von To Dos! Bis dahin aber erst mal meine letzte Woche ein Bilder:

 

r23 r22 r21

Diese Woche stand ganz im Zeichen des Smoothies! Bis jetzt hatte ich einfach nie Lust ein bisschen früher aufzustehen um mir und Alex den Start in den Tag mit einem selbst gemachten Smoothie zu versüßen.
Deswegen hab ich beschlossen, mich jetzt jeden Abend 5 Minuten um das Vorbereiten des Obstes für den morgendlichen Smoothie zu kümmern und siehe da – es klappt!

Bis jetzt habe ich alles einfach nach Lust und Laune reingeworfen, den Obstkorb geplündert und auch Früchte aus der Dose (Ananas und Pfirsich, yum!) und dem Gefrierfach (Beeren) benutzt aber die Rezepte aus dem Smoothiebuch von GU bringen auf jeden Fall auch Abwechslung in den Mixer!

 

 

r20 r18

13203_817011918368427_1867491691538843232_n r19

Was eine Aufregung um diese Sonnenfinsternis!! Es gibt keine Brillen mehr, auf keinen Fall durch CDs, Rettungsfolie oder Schweizerbrillen gucken – die totale Panikmache. Für den Fall der Fälle habe ich mir diese wundervolle Lochkamera aus einer Pringlesdose gebastelt (das wohl hässlichste Sonnenfinsternis-Glotzgerät inklusive ekligem Chipsgeruch!) – aber es hat großartig funktioniert!

 

 

r17 r16

Unbädniger Hunger auf italienische Gemüsesuppe?! Was tut man denn dann da? Na sich eine Kochen! Diese Woche gab es selbst gekochte Minestrone – yummy!

 

 

r9 r8

Kleiner Abendspaziergang durch die (gespenstisch leere) Mall of Berlin zum Trost Donut bei meinem Lieblings Donut Laden Happy Donazz holen, gegen die schlechte Laune. “Heidi, ich habe heute leider keinen Donut für Dich!”

 

 

r7 r6

New In ist mein neues Glitzer-Mädchen iPhone Case!! Es ist so so so schön, aber leider schützt es das Telefon nicht richtig, denn der Bildschirm steht vorne über die Kante. Schaaaade. // Neu ist auch die österlich angehauchte Deko im Wintergarten mit ausgeblasenen angemalten Eiern. Ein bisschen Heu vom Kaninchen geklaut, Federn aus dem Kopfkissen stibitzt und schon ist mein Sonnenglas auch ein bisschen österlicher.

 

 

r11 r10

Am Freitag Abend waren wir mal wieder Burger futtern – diesmal im Muse Restaurant in Berlin! Auf der Speisekarte gibt es nicht nur Burger, sondern auch unglaublich leckere Sandwiches, Suppen und andere Dinge, aber wir wollten diesmal die Burger testen. WOW! Nicht nur Ambiente sehr schön und gemütlich, sondern auch klasse Burger – auf jeden Fall einer meiner Top 5 Burger Restaurants in Berlin (mehr dazu demnächst!).

 

 

r4 r5

Ich kann einfach nicht widerstehen, wenn ich im Supermarkt Erdbeeren sehe // Irgendwie geht es diese Woche ja nur ums Essen, oder?! In meiner Lernpause habe ich mir Sushi und ein gutes Buch gegönnt!

 

 

r2 r1 r3

Häschen, Häschen, Häschen!
Maja kann es gar nicht leiden, wenn ich in ihrer Gegenwart etwas lese oder überhaupt etwas anderes tue, als mich voll und ganz mit ihr zu beschäftigen! Dann wird am Buch geknabbert und gezerrt, bis ich es endlich weglege, hihi.

Diese Kuchenmischungen habe ich beim Einkaufen gesehen und fand die Verpackungsidee für Ostern (Geschenkidee!) total niedlich!

 

 

r15 r14 r13 r12

Der Star auf unsren Tellern war gestern auf jeden Fall das selbst gemachte 10 Stunden – Ofen Pulled Pork. Nachdem wir am Samstag unsere Gewürzmischung hergestellt und 2kg Fleisch ordentlich damit eingerieben hatten ging es am Sonntag um 5 Uhr morgens los: Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Raumtemperatur annimmt. Um 8 Uhr morgens Äpfel und Zwiebel schneiden, daraus eine Soße herstellen, Thermometer ins Fleisch stecken und ab in den Ofen. 10 Stunden später haben wir den Braten dann mit der Gabel auseinandergepflückt und … es schmeckte himmlisch!!
Dazu habe ich dann noch Brioche Burger Brötchen und eine Marmelade aus karamellisierten Portwein Schalotten gemacht und alles was ich dazu sagen kann: PERFEKT! (keine Sorge, das komplette Pulled Pork Rezept kommt bald!)

fillergraphic

 

Nach dieser doch wirklich ein bisschen Essens-lastigen Woche (ja, ich brauche das als Ausgleich zum Lernen und zum Unikram, sonst werde ich grantig!!) wünsche ich euch einen guten Start in die Woche und kann schon mal verraten, dass am Mittwoch endlich mein Bücherpost mit meinem Februar-Favoriten online geht! Ich bin total gespannt was ihr davon haltet!

 

bc4

 

 

2 Kommentare

  1. Vera sagt

    mir.läuft.das.wasser.im.mund.zusammen! Ich freue mich schon auf das pulled park rezept.
    und deine berlin-essen-geh-tips schreibe ich mir auch schon immer fleißig auf, damit ich, wenn ich bald mal wieder in berlin bin, lecker schlemmen kann!
    viel erfolg noch für deine Seminararbeit <3
    vera

    • Hallo liebe Vera :)

      Yay, Berlin ist immer für den ein oder anderen Burger, Cupcake oder allgemein ne ganze Menge Futtern gut! Schreib mir Doch einfach mal ein Mail bevor Du kommst, dann kann ich Dir gerne noch ein paar weitere Favoriten verraten :)

      Alex will gerne den Beitrag zum Pulled Pork mitschreiben, weil es ihm so unglaublich viel Spaß gemacht hat, mal “so ein Riesen Stück Fleisch selber zuzubereiten”! Wenn er doch nur bei allen Küchenangelegenheiten so begeistert wäre :D

      Danke Dir und liebe Grüße,

      Katha

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>