Dies & Das, Rewind: Instaweek
Kommentare 3

Rewind {week 32}

rewind

Wie fängt man einen Blogpost an, wenn man ein paar Wochen lang nicht gebloggt hat?

Vielleicht erst einfach mal mit dem Rewind von letzter Woche und einer kurzen Erklärung! Eigentlich hatte ich Anfang Juli anlässlich meines Geburtstages eine größere Verlosung für den Blog geplant, aber leider ist es dazu nicht gekommen.
Anstelle dessen bin ich nach meinem Geburtstag nach Hause nach Bamberg gefahren, um zur Beerdigung meines Opas bei meiner Familie sein zu können. Es kommt im Leben ja doch immer alles anders als geplant, deswegen war mir dann erst einmal überhaupt nicht nach Bloggen, das Haus verlassen und andere Menschen sehen.

Zum Glück kam dann Ende Juli ein kurzes und schon länger geplantes Wochenende in Rom daher: wir haben unsere Freundin Vicky, die seit einiger Zeit in Rom lebt, besucht und es uns (trotz elender Hitze) gut gehen lassen. Ein bisschen auf andere Gedanken kommen. Es hat sogar ein wenig geholfen!

(Rom-Blogpost kommt bald!)

r23 r24

Wieder in Berlin angekommen habe ich beschlossen, nicht mehr nur im Dunklen rumzusitzen (ok, nur noch ein bisschen und ab und zu) und endlich wieder Dinge zu regeln.

Dinge regeln, Konfrontationen mit Leuten oder Institutionen, Konflikte und Probleme lösen; solches Zeug macht mir oft richtig Angst, weshalb ich das auch nur all zu gerne vor mir her schiebe.

Ich werd’s jedenfalls versuchen, versprochen!

fillergraphic

r4 r5 r7 r6

Es war mal wieder Zeit für selbst gemachtes Pulled Pork! Fast 10 Stunden im Ofen, unglaublich saftig und zart ist das einfach nicht zu überbieten, himmlisch. Dazu selbst gebackene Brioche-Buns, Portwein-Schalotten Marmelade und Apfel-Zwiebel Relish und der Burger ist perfekt!

 

r12 r13

Die Hitze war die letzte Woche wirklich schlimm. Vor allem tut es mir immer so Leid für mein armes (Oma) Kaninchen Maja. Mit viel frischem Gemüse, viel Wasser, Ventilator, Eisflaschen in Socken gesteckt und selbst gebasteltem Karton Rollo vor dem Fenster hab ich alles versucht, um es ihr ein wenig erträgliche zu machen.

 

r10 r11

Als wenn ich nicht schon die ganze Zeit genug futtere, gibts hier gleich nochmal was zu Essen! Dafür aber auch eine ausgesprochene Empfehlung von mir, denn das “Good Morning Vietnam”, eine kleine, idyllische Hinterhof-Oase an der Bergmannstraße in Kreuzberg, ist immer einen Besuch wert!

 

r8 r9

Risotto Lunchdate mit Goldie , die mir auch noch diese mega genialen Comics ausgeliehen hat!! // Warum hab ich eigentlich nie früher Comics gelesen?!

 

r21 r20

Da schaut man nichtsahnend in den Briefkasten und findet eine super liebe Karte von Karina und auf einmal kann man trotz eines blöden Tages doch ein bisschen lachen! // .. und rumblödeln (weil die Haare ausnahmsweise mal so schön fallen!)

 

r3 r1

Coleslaw üben! Für #BASEandBURGER,die Sommerausgabe von Blog’n’Burger, die auf einem Schiff stattfand, war ich für das Mitbringen von Coleslaw eingeteilt. Natürlich wollte ich sicher gehen, dass der Coleslaw gut ankommt und habe erst mal sicherheitshalber geübt!

 

r14 r15 r16 r17

Hach, war das schön! Nette Leute, kühler Fahrtwind, auf der Spree entlang schippern und dabei noch köstliche Burger grillen! #BASEandBURGER war ein voller Erfolg, auch, weil ich einige gute Gespräche führen konnte, die mir vielleicht ein bisschen die Zukunftsangst nehmen konnten!

 

r18 r25

Hihihi.. zwei mal hinschauen lohnt sich manchmal!! // Darf ich vorstellen, mein neuer Therapeut Prof.Dr. Bunnybum: “Nehmen Sie doch bitte Platz, oder machen Sie es sich auf der Couch bequem und erzählen Sie mir von Karott..ähh…ihren Problemen!”

 

So, jetzt bleibt mir nur noch euch eine schöne Woche zu wünschen und zu hoffen, dass ihr die Hitze bis jetzt gut überstanden habt! Falls ihr irgendwelche Tipps oder Tricks habt wie ihr es euch und euren Haustieren bei der Hitze erträglicher macht, bin ich für jede Idee dankbar ♥

fillergraphic

3 Kommentare

  1. Hallo mein liebes Homegirl,
    ich verstehe dich da nur zu gut mit den ganzen Gedanken und auch Ängsten, die einen durch den Tag begleiten. Da freue ich mich umso mehr, dass meine kleine Postkarte dir ein bisschen den Tag versüßt hat. :o)
    Bei deinen ganzen Essensbildern läuft mir das Wasser im Munde zusammen, aber das ist ja nichts Neues … freue mich immer wieder über jeden einzelnen Post von dir, egal, wie lange dazwischen Pause ist. Das Wichtigste ist doch: es muss für einen selber stimmig sein und man muss Lust auf das Bloggen haben, sonst ist das doch blöd … ;o)
    Viele liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Karina

  2. Hi! Ich habe deinen blog immer noch aboniert und natürlich auch deinen Post entdeckt :) Freu mich, dass du wieder bloogst. Jetzt im Sommer ist es auch immer ganz schwierig weil einen das reale Leben so im Griff hat.
    Mir geht es da genauso. Mit war gar nicht so bewusst, dass du ein Kaninchen hast. Wie alt ist sie denn? Unser 7 Jahre altes Häschen hatte auch ganz schön zu kämpfen bei den Temperaturen hier in berlin und dann in ner Altbauwohnung. Und dazu noch Fellwechsel!
    Würd mich freuen wenn wir uns mal in echt kennenlernen würden.
    Liebste Grüße
    Birte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>