Alle Artikel mit dem Schlagwort: bamberg

Rewind {week 9}

Hallo ihr Lieben, und zuerst einmal viele Grüße aus dem Bus auf dem Weg von Bamberg nach Berlin! Ich hab mir das eigentlich ziemlich cool vorgetellt, von unterwegs zu Bloggen: Man sitzt gemütlich mit leckerem Essen in Bus oder Bahn und tippt ganz cool auf seinem Computer während man sich sehr philosophische Gedanken macht und dabei total professionell und hübsch aussieht.  Pustekuchen. Ich sitze in Mitten einer am laufenden Band Leberwurstbrot futternden Rentnergang, die sich laustark über dass All-Inclusive Buffet im Kreta Urlaub austauscht, sich über ihre neusten Krankheiten und Gebrechen beschwert und deren Mobiltelefone alle halbe Stunde mal presslufthammerlaut durch den Bus schallen. Am allerschlimmsten ist aber der nicht versiegen wollende Vorrat an Leberwurstbroten, weshalb ich mich, falls ich irgendwann mal in der Politik landen würde, ein VERBOT FÜR LEBERWURSTBROTE in öffentlichen Verkehrsmitteln durchsetzen werde! So…. Aber ich wollte euch ja eigentlich von meiner Woche erzählen.         

Pictures of my life [Eyes like a shutter, mind like a lens]

  Fotos machen. Aber so richtig!   Kennt ihr das noch? Vor Instagram, iPhone und Co hat man das mit einer Kamera gemacht, ob kleine DigiCam, Einweg-Knispe im Urlaub, oldschool analog Kamera oder digitale Spiegelreflex. Mir hat das Einfangen von Momentaufnahmen des Lebens schon immer Spaß gemacht, auch wenn man leider oft Stimmungen und Licht auf Fotos nicht immer so gut darstellen kann und man dann später ein klein bisschen traurig denkt „irgendwie langweilig und gar nicht so traumhaft schön, wie ich das vorhin aber fand!“.   Ich bin auch nicht so gut mit Worten – beim Beschreiben wie es mir geht oder wie ich mich fühle, bin ich oft überfragt und antworte oft mit „Alles gut danke!“, weil das die einfachste Antwort ist, ohne dass man sich erkären muss.   Deswegen habe ich irgendwann angefangen all die Dinge, die mich so beschäftigen mit der Kamera festzuhalten.

Frozen Yoghurt von Youghurt in Mitte [Out and About in Berlin]

  Seit ich in Berlin wohne, bin ich einfach absolut überwältigt von dem Angebot an tollen Dingen, die man hier so machen kann. Ich komme aus der (wunderschönen aber beschaulichen) kleinen fränkischen Stadt Bamberg, in der sich eigentlich alles für mich Wichtige in ein paar Straßenzügen abspielt, die auch zu Fuß alle gut zu erreichen sind! Aber Berlin… Das ist wie ein riesiger unbekannter Ort voller gut gehüteter Geheimnisse, schöner kleiner Cafés, Cupcake Bäckereien, Szene-Läden, versteckter Juwelen, oberleckeren Restaurants und noch viel mehr!   Deshalb freue ich mich, euch jetzt ab und an in der Rubrik Out and About in Berlin ein paar tolle Flecken oder Lieblingsplätze vorzustellen, die ihr euch für euren nächsten Besuch unbedingt auf eure Sightseeing oder Shopping Liste schreiben solltet.

My super sweet 16 . . . +10

[singlepic=1156,550,,,center] Hallo ihr Lieben!   Ich hab mir am Wochenende einfach mal frei genommen vom Internet-Dasein! Kein Twitter, kein Bloggen und nur ganz kurze verstohlene Seitenblicke auf Facebook, denn an meinem Geburtstag (my super sweet 16 ….. + 10) am Samstag war ganz schön was los!   Auch wenn das ja eigentlich ein Satz aus der Oma-Zitate-Kiste ist: „Ach herrie, wie die Zeit vergeht! Schon wieder ein Jahr vorbei… Wenn man älter wird geht das ja wirklich immer schneller!“ Leider trifft das auch bei mir zu: Weihnachten kommt mir vor wie vor ein paar Wochen. Es fühlt sich an als wären nur ein paar Tage vergangen, als ich letzten Sommer bei regnerischen Wetter meinen Geburtstag gefeiert habe…   Ich hatte einen sehr schönen, aber auch ein bisschen stressigen Tag, der schon um 12 Uhr Nachts sein eigentliches Highlight hatte, als ich von Alex eine kleine türkise Schachtel überreicht bekam (einige Mädels unter euch können anhand des Farbtons schon den Ursprung des Geschenkes erahnen). [singlepic=1161,700,,,center] [singlepic=1160,700,,,center]   Wir standen schon in der Gallerie Lafayette in Paris vor …

Fakten, Fakten, Fakten!! [Immer wieder Sonntags. . . ]

[singlepic=921,500,,,center]   3 Bücher // 823 Seiten gelesen [singlepic=920,600,,,center] 4 Lieblings-lidschatten zerdeppert (Suche jetzt einen Ersatz für einen matt grauen Lidschatten, habt ihr eine Idee?!) [singlepic=923,600,,,center]   6 von 7 Tagen schlechte bis unglaublich fürchterlich elednig schlechte Laune [singlepic=918,300,,,center]   2 mal Sushi als Soulfood und Aufheiterungsversuch gegessen (Glückskeks: „Follow a fleeting thought.“ – ABER WELCHEM DENN!!!) [singlepic=922,600,,,center] 5 Stücke Erdbeerkuchen gegessen [singlepic=919,400,,,center]   Das Kaninchen kann die Zoeva Eyeshadow Base nicht leiden (Hatte ich am Finger, in den sich das Kaninchen nach schnuppern panisch verbiss – Ouch Ouch)   Pinke Haare werden ungleichmäßig langsam wieder rosa-blond (Auf dem Bild sehr gut zu sehen „Schlechte Laune Barometer bei ca 95%) [singlepic=924,400,,,center]   7 neue Ideen für Blogposts notiert   Blut schmeckt lecker     Wünsche Euch allein einen guten Start in die neue Woche ♥      [singlepic=604,400,,,center]