Alle Artikel mit dem Schlagwort: brot

Kanadisches Bananenbrot oder mein Lieblings-Bananenkuchen

Endlich ist das Sommersemester vorbei (nagut, fast .. es müssen noch ein paar Seminararbeiten geschrieben werden, aber zuvor habe ich mir ja wohl eine Pause verdient)! Ich unterschätze immer wieder, wie anstrengend es dann doch für mich ist für die Uni von Berlin nach Potsdam zu fahren, vor allem, wenn man sich tausend schönere Dinge vorstellen könnte, als sich mit der Univerwaltung rumzuärgern…   Gestern dann habe ich in meinem lange vernachlässigtem (B)Logbuch geblättert und konnte mich fast gar nicht entscheiden, was ich euch nun zuerst zeigen möchte, aber ein Blick in den Obstkorb und ein paar nicht mehr ganz so gelbe Bananen haben mich dann an eines meiner neusten Lieblingsrezepte erinnert…

Nicht nur Sonntags lecker . . . [die besten Milchbrötchen der Welt]

[singlepic=1511,550,,,center] Mmmhhmmm… …der Duft von frischem Gebäck zieht durch die Küche, der Frühstückstisch ist auch schon gedeckt und ein paar Sonnenstrahlen blinzeln durch das Fenster: Was gibt es da jetzt noch Schöneres als frisch gebackene Schokoladen- und Rosinen-Milchbrötchen?!   [singlepic=1515,600,,,center]   Nach vielen Backexperimenten (zu wenig Zucker, viel zu fest, nicht ordentlich aufgegangen,…) mit verschiedenen Rezepten habe ich endlich das für mich perfekte Rezept für leckere Milchbrötchen gefunden und das verrate ich euch heute! Noch dazu lassen sich mit dem gleichen Teig auch tolles Ostergebäck herstellen, dass garantiert bei Groß und Klein gut ankommt! (Aber sind wir mal ehrlich, wann kommen denn Häschen nicht an?!)     [singlepic=1514,750,,,center] [singlepic=1507,400,,,center] (für ca. 6-8 Brötchen (je nach große) oder 6 Häschen) 250 gr Mehl (etwas mehr bereit halten zum Verkneten!) 40 gr Butter (zerlassen) 3 EL Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Päckchen Trockenhefe 1 Ei 1 Prise Salz 150 ml lauwarme Milch je nach Belieben: ca. 50 gr Schokotröpchen ODER Rosinen Die Arbeitszeit beträgt ca. 15 Minuten, Ruhezeit 40 Minuten und 15-20 Minuten zum Backen.  [singlepic=1513,400,,,center] * In einer …

Einfach und schnell: Unser Lieblingsbrot [Culinarium]

[singlepic=1271,550,,,center] Sonntag morgens. Der Frühstückstisch ist gedeckt, der Kaffee duftet (okay, nicht bei uns – denn Alex und ich mögen beide keinen Kaffee), die heiße Schokolade ist schlürfbereit.  [singlepic=1277,400,,,center]   Samstag abends. Riiiiesenhunger! Die Steaks sind mariniert und das Gemüse geschnipselt. Maiskolben mit Butter bestrichen und der Salat angemacht. [singlepic=1275,400,,,center]     Für solche Momente (aber auch für alle anderen Frühstücke, Abendessen, Grillparties, Ausflüge oder Beilagen)habe ich ein ganz einfaches, aber dennoch unglaublich leckeres Rezept für selbstgemachtes Brot aus dem eigenen Backofen. Sogar mit gelingt und schmeckt immer Garantie!  [singlepic=1278,600,,,center] 500 gr Mehl (Dinkelmehl Typ 630) 1,5 Päckchen Trockenhefe 1 EL Zucker 1 gehäufter TL Salz 300 ml Wasser (möglichst kalt)     So geht’s: Alle Zutaten, außer das Wasser, in eine große Schüssel geben und gut durchmischen. Das Wasser jetzt dazugeben und gut mit der Hand verkneten. Anfangs ist der Teig sehr klebrig, aber mit dem Kneten wird er schön geschmeidig und klebt nicht mehr (falls der Teig dennoch nach 3 Minuten Kneten noch klebt, 1 weiteren EL Mehl dazugeben). In eine große Schüssel …