Alle Artikel mit dem Schlagwort: how to

snapchat-header

Instagrammt ihr noch oder snappt ihr schon? {kurze Einführung zu Snapchat}

Bilder knipsen, Filter drüber, Hashtags dunter, Likes sammeln und auf Kommentare antworten – das kennen wir ja schon, so ist das nämlich bei Instagram an der Tagesordnung. Aber hey, das war doch gestern, weil heute snappen doch alle! Moment, mal ganz langsam! Snapchat?! Was ist das denn bitte!? So ähnlich ging es mir vor ungefähr einem Jahr auch. Die App für diesen kostenlosen Instant-Messaging Dienst, der in den USA seit 2011 auf dem Markt ist, war schnell installiert. In der Anfangszeit machte Snapchat eher negative Schlagzeilen und galt als Sexting App – also ein Dienst mit dem bevorzugt Nacktbilder getauscht wurden, da sich angeschaute Bilder auf Snapchat innerhalb weniger Sekunden von selbst löschen. Erst durch die neuere Funktion „Stories“ hat sich das geändert. Hä, was? Wie? Versteh ich nicht! Nach ein paar Tagen des willkürlichen auf dem Display rumtatschen, habe ich aufgegeben. Die App ist wenig intuitiv und ich wusste einfach überhaupt nicht, was ich mit Snapchat anfangen sollte und wo bitte der Reiz daran liegen soll! Zack, sofort gelöscht! Das war erst mal meine Snapchat …

colourb411

Von Schwarz zu Blond? [ColourB4 Review]

Seit ungefähr eineinhalb Jahren bin ich jetzt klein Blondschopf mehr. Ich färbe meine Haare jeden Monat mit einer permanenten Intensivtönung (Syoss Sweet Brunette), einen Monat nur den blonden Ansatz, dann wieder das komplette Haar. Anfangs war die Farbe auch noch ein schönes dunkelbraun, aber mit jedem Färben wurde die Farbe in den Längen intensiver und dunkler, bis hin zu fast schon schwarz. Nach einem Jahr fiel mir auf, dass sich meine Haare im unteren Viertel nicht mehr schön angefühlt haben. Irgendwie strohig, plastikähnlich – als würden tausende Schichten Farbe daran kleben.   Beim Anschauen alter Fotos kam schon oft der Wunsch auf, wieder helle Haare haben zu wollen und ihr wisst ja, man will immer das, was man gerade nicht haben kann, oder das, was unglaublich schwer zu bekommen ist…

alltagsmakeup1

Vorher Nachher! Mein Alltagsmakeup in der [Themenwoche]

  Klimperwimpern. Apfelbäckchen und strahlender Teint. Nein, so wache ich leider nicht jeden Morgen auf. Die ungeschminkte Wahrheit sieht ganz anders aus: Blonde Wimpern (ohne Mascara fast nicht zu sehen), dünne Augenbrauen, Schatten unter den Augen und einfach etwas blass um die Nase. Diese Woche haben sich ein paar mutige Mädels zu einer tollen Themenwoche zusammengeschlossen: Vorher-Nachher – Alltagsmakeup! Wir zeigen euch unser tägliches Makeup und die morgendlich ungeschminkten Gesichter hinter den Beautyblogs – weil .. nobody is perfect, ihr wisst schon!   Und jetzt… lasse ich einfach mal Bilder sprechen…

Fruchtiger Erbeer Ingwer Essig [Culinarium]

[singlepic=1202,500,,,center]   Der zweite Teil des Erdbeerduos für “Post aus meiner Küche” war der fruchtige Erdbeer-Ingwer Essig, für den ich euch heute das schnelle und einfache Rezept aufgeschrieben habe!   [singlepic=1204,600,,,center] Einkaufsliste: eine Flasche hellen Essig wie Weißweinessig oder hellen Balsamico (ich empfehle  hellen Balsamico, den habe ich beim 2. Versuch verwendet – er war wesentlich milder und angenehmer als Weißweinessig) ca. 50 gr frische Erdbeeren evtl. einige Himmbeeren  für die rote Farbe (ich habe TK Beeren benutzt – die Erdbeeren können auch vollkommen durch die TK Himbeeren ersetzt werden!) ein daumengroßes Stück Ingwer rote Pfefferkörner (oder schwarzer Pfeffer)   -> mindestens 1 Woche Ziehzeit (eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt: ob Knoblauch, Rosmarin, Thymian oder andere Zutaten – erlaubt ist was schmeckt!)   So geht’s:    Die Erdbeeren waschen, in kleine Stücke schneiden und Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.   [singlepic=1199,700,,,center]   Entweder aus der Essigflasche 200ml abgießen (in eine kleine Falsche umfüllen oder wegschütten) und alle Zutaten durch den Flaschenhals in die Essigflasche drücken ODER den Essig mitsamt aller Zutaten in ein …

Don't say no no no no NO!!

[singlepic=844,500,,,center]      Das hier ist so fürchterlich süß, man kann es fast gar nicht aushalten.   Beim Anschauen nimmt man unweigerlich den Gesichtsausdruck eines grenzdebil grinsenden Renters auf LSD an.   Mehr verrate ich nicht…          Awwww…. hachz!! ♥ [singlepic=604,400,,,center]