Alle Artikel mit dem Schlagwort: mädchen

It’s Blogparaden Time!!! [Kosmetikmarken]

Hallo ihr Lieben, mit einer kurzen Ankündigung melde ich mich von hinter den Bücherstapeln zurück (ja, es ist mal wieder Klausurphase in der Uni)! Es passiert gerade ganz schön viel – viele Ideen im Kopf, Projekte im Notizbuch, Reisen im Kalender und Pläne für die Semesterferien sind geschmiedet.. Ich freu mich schon soooo euch schon ganz bald davon zu erzählen und noch viel mehr habe ich noch eine ganze Menge halb-vorbereitete Posts (irgendwie ist mir meine Motivation abhanden gekommen, falls ihr sie findet – es gibt FINDERLOHN!!!) mit Rezepten (hmm, kanadisches Bananenbrot), DIYs und Reviews und sowieso hab ich noch ne Menge zu erzählen!

Astor Lipcolor Butter vs Clinique Chubby Stick [Vergleich, Tragebilder und Swatches]

  Ihr kennt das sicher: man geht zur Drogerie, weil man Seife, Putzmittel oder Taschentücher kaufen will. Die tollen neuen Aufsteller versucht man möglichst nicht so genau anzusehen (und denkt sich „Ich brauch ja heute auch gar nichts, ich hab ja alles was ich so brauche“). Alle Einkäufe zusammengesucht läuft man dann zurück Kasse und PENG steht man dann vor irgendetwas Neuem, Tollen und Bunten und MUSS es einfach testen – ist begeistert und hat schon wieder den 1.000sten  Nagellack, Blush oder Lippenstift eingekauft.   Genau so ging es mir gestern bei DM als ich die neuen Astor Soft Sensation Lipcolor Butters (Color + Balm + Shine) gesehen habe. Auf Instagram habe ich schon viele eurer tollen Schnapschüsse bewundert und bin jetzt richtig froh, mir doch zwei Farben geschnappt zu habe (*hust*es könnten noch mehr werden *hust*)   Was sind aber diese neuen Astor Lip Butters?

Pictures of my life [Eyes like a shutter, mind like a lens]

  Fotos machen. Aber so richtig!   Kennt ihr das noch? Vor Instagram, iPhone und Co hat man das mit einer Kamera gemacht, ob kleine DigiCam, Einweg-Knispe im Urlaub, oldschool analog Kamera oder digitale Spiegelreflex. Mir hat das Einfangen von Momentaufnahmen des Lebens schon immer Spaß gemacht, auch wenn man leider oft Stimmungen und Licht auf Fotos nicht immer so gut darstellen kann und man dann später ein klein bisschen traurig denkt „irgendwie langweilig und gar nicht so traumhaft schön, wie ich das vorhin aber fand!“.   Ich bin auch nicht so gut mit Worten – beim Beschreiben wie es mir geht oder wie ich mich fühle, bin ich oft überfragt und antworte oft mit „Alles gut danke!“, weil das die einfachste Antwort ist, ohne dass man sich erkären muss.   Deswegen habe ich irgendwann angefangen all die Dinge, die mich so beschäftigen mit der Kamera festzuhalten.

Bye bye Blondie! [Hallo Brunette]

[singlepic=1324,550,,,center] Bevor ich euch von meiner „Wandlung“ erzähle, möchte ich mich ganz ganz ♥-lich bei euch für die vielen lieben Kommentare zum Video bedanken! Ich hätte fest damit gerechnet, dass ich irgendwas falsch gemacht, eine geheime heilige Youtuber Regel gebrochen, gelispelt, genuschelt, geschielt oder zu schnell gesprochen hab (deswegen wurde ich in der Schule bei Referaten IMMER ermahnt!). Um so mehr haben mich eure lieben Kommentare total gefreut, also wird es jetzt wohl doch ab und an mal ein Video geben!   Die Chance hat sich gestern gleich ergeben, denn seit vielen Jahren wollte ich mich an eine andere Haarfarbe wagen! Ich bin und war schon immer blond und habe meine Freundinnen bewundert, die ihre Haarfarben wie ein Chamäleon geädert haben: von blond, braun, rot nach violett, pink, kupfer und wieder alles von vorne! Ich hab mich das nie getraut – und wenn doch, hat es mir die Friseuse wieder ausgeredet und am Ende war ich also doch immer wieder blond. (siehe unten „Das WAS MACH ICH NUR MIT DEN HAAREN- Schema“)    [singlepic=1325,700,,,center] Diesmal …