Alle Artikel mit dem Schlagwort: pinkmango77

snapchat-header

Instagrammt ihr noch oder snappt ihr schon? {kurze Einführung zu Snapchat}

Bilder knipsen, Filter drüber, Hashtags dunter, Likes sammeln und auf Kommentare antworten – das kennen wir ja schon, so ist das nämlich bei Instagram an der Tagesordnung. Aber hey, das war doch gestern, weil heute snappen doch alle! Moment, mal ganz langsam! Snapchat?! Was ist das denn bitte!? So ähnlich ging es mir vor ungefähr einem Jahr auch. Die App für diesen kostenlosen Instant-Messaging Dienst, der in den USA seit 2011 auf dem Markt ist, war schnell installiert. In der Anfangszeit machte Snapchat eher negative Schlagzeilen und galt als Sexting App – also ein Dienst mit dem bevorzugt Nacktbilder getauscht wurden, da sich angeschaute Bilder auf Snapchat innerhalb weniger Sekunden von selbst löschen. Erst durch die neuere Funktion „Stories“ hat sich das geändert. Hä, was? Wie? Versteh ich nicht! Nach ein paar Tagen des willkürlichen auf dem Display rumtatschen, habe ich aufgegeben. Die App ist wenig intuitiv und ich wusste einfach überhaupt nicht, was ich mit Snapchat anfangen sollte und wo bitte der Reiz daran liegen soll! Zack, sofort gelöscht! Das war erst mal meine Snapchat …

pmdd_rbz6

Sei dabei! – Picture my Day – Day #14

  Wer diesen Blog schon länger liest oder mir vielleicht auf Instagram folgt, der wird die Buchstaben PmDD sicher schon mehrmals gelesen haben. Es geht natürlich um den “Picture my Day” – Day, ein Tag an dem man alles was man tut mit Fotos dokumentiert und so einen Einblick in das Leben von anderen Helden und Heldinnen bekommt- eine riesige spannende digitale Social Media live Ausstellung, sozusagen! (Mein Pmdd 10 , 12 und 13)  Ladies and Gentlemen, ich freue mich verkünden zu dürfen:

brownies10

Schokoholics aufgepasst! [Kats awesome Double Chocolate Brownies]

  Heute gibt’s die ultimative Leckerei für alle Schokofans und Schokoaddicts (und die, die es noch werden wollen)! Nach 4 Versuchen mit jeweils kleinen Änderungen und Verbesserungen darf ich euch heute vorstellen:   Die Zutaten für diese schokotastische Köstlichkeit sind nicht ausgefallen, vielleicht habt ihr ja auch schon alles zuhause – dann kann’s auch gleich losgehen!

fotografieren4

Pictures of my life [Eyes like a shutter, mind like a lens]

  Fotos machen. Aber so richtig!   Kennt ihr das noch? Vor Instagram, iPhone und Co hat man das mit einer Kamera gemacht, ob kleine DigiCam, Einweg-Knispe im Urlaub, oldschool analog Kamera oder digitale Spiegelreflex. Mir hat das Einfangen von Momentaufnahmen des Lebens schon immer Spaß gemacht, auch wenn man leider oft Stimmungen und Licht auf Fotos nicht immer so gut darstellen kann und man dann später ein klein bisschen traurig denkt “irgendwie langweilig und gar nicht so traumhaft schön, wie ich das vorhin aber fand!”.   Ich bin auch nicht so gut mit Worten – beim Beschreiben wie es mir geht oder wie ich mich fühle, bin ich oft überfragt und antworte oft mit “Alles gut danke!”, weil das die einfachste Antwort ist, ohne dass man sich erkären muss.   Deswegen habe ich irgendwann angefangen all die Dinge, die mich so beschäftigen mit der Kamera festzuhalten.

lesefreude3

Blogger schenken Lesefreude!! [Das Regenbogenzebra verschenkt ein Lieblingsbuch!]

  Ihr habt bestimmt bemerkt, die letzte Woche war ganz schön ruhig hier, oder?   Das bedeutet, ich bin brav in der Uni, mache Hausaufgaben, lese Texte und kämpfe mich durch Bücher, bin nebenher fleißige Hausfrau, Köchin Kaninchenmama und falle am Abend totmüde ins Bett. (Wenn ihr mir auf Instagram folgt, seht ihr auch, dass mein Sushi-, Schoko- und Espressokonsum proportional zu meinen Hausaufgaben und den verlorenen Nerven steigt, hihi) Was ich an der Uni so treibe erzähle ich euch in einem anderen Post, denn heute soll es um was ganz anderes gehen…