Alle Artikel mit dem Schlagwort: rückblick

rewind

Rewind {week 32}

Wie fängt man einen Blogpost an, wenn man ein paar Wochen lang nicht gebloggt hat? Vielleicht erst einfach mal mit dem Rewind von letzter Woche und einer kurzen Erklärung! Eigentlich hatte ich Anfang Juli anlässlich meines Geburtstages eine größere Verlosung für den Blog geplant, aber leider ist es dazu nicht gekommen. Anstelle dessen bin ich nach meinem Geburtstag nach Hause nach Bamberg gefahren, um zur Beerdigung meines Opas bei meiner Familie sein zu können. Es kommt im Leben ja doch immer alles anders als geplant, deswegen war mir dann erst einmal überhaupt nicht nach Bloggen, das Haus verlassen und andere Menschen sehen. Zum Glück kam dann Ende Juli ein kurzes und schon länger geplantes Wochenende in Rom daher: wir haben unsere Freundin Vicky, die seit einiger Zeit in Rom lebt, besucht und es uns (trotz elender Hitze) gut gehen lassen. Ein bisschen auf andere Gedanken kommen. Es hat sogar ein wenig geholfen! (Rom-Blogpost kommt bald!) Wieder in Berlin angekommen habe ich beschlossen, nicht mehr nur im Dunklen rumzusitzen (ok, nur noch ein bisschen und ab und zu) …

rewind11

Rewind {week 11}

Huch! Leider hab ich es gestern Abend nicht mehr geschafft meinen Wochenrückblick zu posten. Die Couch und das leckere Essen war Schuld! Sorry!! Es war einfach ein unglaublich “Lazy Sunday”. Dieser Sonntag hat den Namen wirklich verdient, denn außer Futtern, dösen und auf der Couch sitzen ist heute nämlich wirklich nicht viel passiert.   Diese Woche habe ich mehr oder minder erfolgreich versucht mich mit allen zulässigen Mitteln (leckere Säfte in Regenbogenfarben und Frühstück, das auch mal ganz un-instagram mäßig angerichtet verputzt wird ) bei Laune zu halten, damit die Seminrarbeiten für die Uni nun auch endlich mal fertig werden, aber das ist wirklich gar nicht mal so einfach. Deswegen hatte ich auch einen minikleinen mittelgroßen Durchhänger. Beim Kaninchen Streicheln hab ich wie so oft meine Musik Bibliothek auf Shuffle gehört und dann… dann kommt dieser eine Song. Von tausenden Songs muss es genau dieser sein? Ehrlich?! Laune im Keller und Melancholie Modus an. Kennt ihr das? Ein Song kann einem den Boden unter den Füßen wegziehen? Da hilft nur mein Lieblingsort, Tee und Flauschnasen-Häschen.  

rewind_2_header

Rewind {week 9}

Hallo ihr Lieben, und zuerst einmal viele Grüße aus dem Bus auf dem Weg von Bamberg nach Berlin! Ich hab mir das eigentlich ziemlich cool vorgetellt, von unterwegs zu Bloggen: Man sitzt gemütlich mit leckerem Essen in Bus oder Bahn und tippt ganz cool auf seinem Computer während man sich sehr philosophische Gedanken macht und dabei total professionell und hübsch aussieht.  Pustekuchen. Ich sitze in Mitten einer am laufenden Band Leberwurstbrot futternden Rentnergang, die sich laustark über dass All-Inclusive Buffet im Kreta Urlaub austauscht, sich über ihre neusten Krankheiten und Gebrechen beschwert und deren Mobiltelefone alle halbe Stunde mal presslufthammerlaut durch den Bus schallen. Am allerschlimmsten ist aber der nicht versiegen wollende Vorrat an Leberwurstbroten, weshalb ich mich, falls ich irgendwann mal in der Politik landen würde, ein VERBOT FÜR LEBERWURSTBROTE in öffentlichen Verkehrsmitteln durchsetzen werde! So…. Aber ich wollte euch ja eigentlich von meiner Woche erzählen.         

rewind2014-2-22

Rewind: Instaweek 8

Kinder, die Zeit vergeht ja so schnell! Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich anhöre wie meine Oma, aber zur Zeit habe ich wirklich das Gefühl, dass mir die Zeit davon rennt. Vielleicht auch nur, weil es noch drei wichtige Deadlines für Seminararbeiten einzuhalten gibt und sich das Recherchieren und Schreiben doch irgendwie zieht. Trotzdem gab es auch diese Woche in paar schöne Momente, z.b. habe ich die spannende Silo – Serie von Hugh Howey förmlich verschlungen und mich leider nicht zurück halten können WOOL, SHIFT und DUST nacheinander weg zu lesen.

So war das. . . [Rock im Park 2012]

[singlepic=883,500,,,center]   Das war ein aufregendes Wochenende…   Drei Tage lang Musik, Sonne, Regen und Spaß in Nürnberg bei Rock im Park 2012! Und leider ist alles schon wieder vorbei und fühlt sich nach nur 3 Tagen ein klein bisschen nostalgisch an…   [singlepic=882,300,,,center]   Mit großen Erwartungen (und zum Glück mit Gummistiefeln an den Füßen) kamen wir erst gegen Mittag am Festivalgelände an, wo es aber dann auch sofort losging … Enter Shikari zerstören die Bühne The Maccabees zum chillen in der Sonne Zu den Ting Tings mit den Mädels abgetanzt Tenacious D spielten den besten Song der Welt Billy Talent rockte die Centerstage zu dunklen Wolken Metallica spielten das „Black Album“ + Feuerwek The Hives sind einfach immer wieder gut. Rock! Skrillex habe ich trotz Vorfreude leider nur 45 Minuten ausgehalten (Brrrz Brrzz Kchr Kchr WOB WOB WOB)   [singlepic=874,800,,,center]     [singlepic=884,300,,,center]   Nach einer guten Mütze Schlaf (ja, es war wirklich schön nach einer heißen Dusche in einem flauschigen Federbett zu schlafen und am nächsten Morgen im Bett Kekse zu frühstücken) …